deutsch |  english |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
datenschutz
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Rathausausstellung 2017 – Tafel 17: Das Geschäft mit Zyklon B - Die Hamburger Firma Tesch & Stabenow

Tafel 17 der Rathausausstellung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme „Die Hamburger Curiohaus-Prozesse. Kriegsverbrechen vor britischen Militärgerichten“. Die SS benutzte Zyklon B in Konzentrationslager zunächst zur Entlausung von Baracken und Häftlingskleidung. Im September 1941 setzte sie es erstmals im KZ Auschwitz zur Ermordung von Häftlingen ein. Insgesamt tötete die SS über eine Million Menschen mit Zyklon B. Die Hamburger Firma Tesch & Stabenow besaß damals eine Monopolstellung. Von einem Mitarbeiter angezeigt, wurde der Geschäftsführer 1945 vor Gericht gebracht.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Autor:

Alyn Beßmann und Dr. Reimer Möller (KZ-Gedenkstätte Neuengamme), Janna Lölke (Berlin), Stefanie Rescher (Hamburg)
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

[Hamburg]: [KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2017]
 

Signatur:

M2.1018
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten